Jahrhundertschnee

Diese Woche hat es uns wirklich erwischt, zwei Tage lang wollte es nicht mehr aufhören zu schneien.

Veröffentlicht unter Schweden, Tranholmen | Hinterlasse einen Kommentar

Schneefahrt

Chronologisch gehört dieses Video an den Anfang des vorherigen Beitrags, aber ich habe zum ersten Mal mit einem Videoschnittprogramm gearbeitet, was zwar Spaß macht, aber einen Abend Einarbeitung gekostet hat. (Nicht dass in dem Video irgendwelche Schnitte zu sehen wären.)

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Zweiter Schnee

Wenn wir uns doch nur den Wetterbericht angesehen hätten … – aber selbst dann hätten wir wohl kaum geglaubt was da auf uns zukommt. Na ja, vielleicht hätten wir doch wenigstens die Blätter gestern zusammengeharkt …

Heute Morgen hatten wir also unser weißes Erwachen, mit guten 5cm waren wir ordentlich eingeschneit. Und so musste es dann heute sein: Das Boot musste aus dem Wasser. Wir konnten jetzt auch leider nicht auf eine baldige Schneeschmelze hoffen, denn vor dem nächsten Wochenende soll es bereits auf -11 Grad runtergehen. Und so sah dann unser Tageswerk aus:

  • Schnee schieben vor der Haustür
  • Schnee schieben im Garten auf dem Bootsstellplatz
  • Blätter zusammenharken auf dem Bootsstellplatz
  • Äpfel sammeln, die letzte Woche noch runtergefallen sind und jetzt unter Schnee und Laub eine fiese Stolperfalle bilden
  • Spezial-Trailergespann klarmachen, Zaun plattlegen
  • Zughilfe anfordern
  • Boot fahren
  • Trailer ins Wasser, Boot auf Trailer, auf netten Spaziergänger warten, der noch mit anpackt, Trailer an Land und in unseren Garten fahren
  • Boot sauber machen und abdecken
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Erster Schnee

… und das, obwohl wir noch gar nicht alle Blätter geharkt haben!

Veröffentlicht unter Schweden, Tranholmen | Hinterlasse einen Kommentar

Verflogen

Es war einer dieser milden Tage, der dazu einlud die Terrassentür offen stehen zu lassen. Daraufhin hat sich folgender Besucher eingeladen gefühlt in unser Wohnzimmer zu kommen:

kohlmeise_111401

Der Schock saß wohl tief, so dass sich die kleine Meise nicht traute bei der erst besten Möglichkeit weiterzufliegen.

Im Wohnzimmer versuchte die Kohlmeise aus der Esstischecke heraus einen Ausgang zu finden und flog mehrfach die verschiedenen Fenster an bis sie hinter dem Bücherschrank landete. Von dort nahm ich sie in die Hand und brachte sie direkt nach draußen. Da verweilte sie zunächst auf meiner Hand und dann auf dem Geländer auf das ich sie vorsichtig schob. Selbst danach konnten wir uns noch mit einer Hand an sie nähern ohne dass sie abhob. Es dauerte vielleicht 1-2 Minuten bis sie schließlich in die nächste Birke flog und ein etwas empörtes Zwitschern von sich gab.

Veröffentlicht unter Schweden, Tranholmen | Hinterlasse einen Kommentar

Lucys Geburtstag

Statt der Hauseinweihung letztes Jahr feierten wir dieses Jahr die Verlängerung des Sommers und den 14. Geburtstag von unserer Lucy.

Die Mittagssonne waere zu warm gewesen, zum Nachmittag hatten wir angenehmen Halbschatten.

Die Mittagssonne wäre zu warm gewesen, zum Nachmittag aber hatten wir angenehmen Halbschatten.

Für die zweibeinigen Gäste haben wir allerlei Feines aus dem Garten aufbereitet: Äpfel, gelbe Pflaumen und Sauerkirschen bedeckten ein Blech Kuchen. Sogar die Blumen zur Deko waren frisch von der ‚Bienenweide‘ geschnitten. Zum Abend rückten wir die Tische unter das Dach um die Ecke, wo es dann in der Abendsonne etwas gemütlicher war. Dazu gab es eine Kürbissuppe und Gegrilltes.

Ein paar Spielgefaehrten sind vorbeigekommen.

Ein paar Spielgefährten sind auch vorbeigekommen.

Lucy bekam von ihren ehemaligen Hundesittern jeweils ein paar Snacks und durfte mit der Kinderschar Fussball spielen.

Jetzt dürfen wir uns auf ein paar weitere, angenehm warme Tage freuen und ignorieren das schwedisch, kalendarische Sommerende :-). Jetzt hoffen wir nur, dass diese Wetterperiode auch noch bis zur Ankunft unserer deutschen Besucher reicht!

Veröffentlicht unter Schweden, Tranholmen | Hinterlasse einen Kommentar

Grünspecht

In den letzten Wochen explodierte wieder förmlich die Menge der Vögel in unserem Garten. Ein besonderer Schnappschuss ist mir vor Kurzem direkt vom Küchenfenster aus gelungen.

Ein Grünspecht. Der guckt scheinbar etwas unfreundlich, ist aber gut an seinem lachenden Ruf zu erkennen

Ein Grünspecht. Der guckt scheinbar etwas unfreundlich, ist aber gut an seinem lachenden Ruf zu erkennen

Veröffentlicht unter Schweden, Tranholmen | Kommentare deaktiviert für Grünspecht

Unser Segelboot kommt ins Wasser

Am Samstag war „sjösättning“! Unser Segelboot, welches wir (zu viert) seit fast einem Jahr besitzen, wurde endlich wieder ins Wasser gesetzt. Zum Beweis gibt’s unten sogar ein Video.

Romina hält das Boot gut fest, damit es nicht aus Versehen wegfliegt

Romina hält das Boot gut fest, damit es nicht aus Versehen wegfliegt

Veröffentlicht unter Schweden, Segeln | Kommentare deaktiviert für Unser Segelboot kommt ins Wasser

Ostern

Dieser Beitrag liegt (mit untenstehenden Bildern) schon länger als Entwurf herum. Da es aber gar nicht so viel zu sagen gibt, wird er jetzt so online gestellt – die Bilder können für sich sprechen.

Ja, die Farbkombination ist Absicht. Und nein, in Schweden gibt es auch andersfarbige Ostereier.

Ja, die Farbkombination ist Absicht. Aber das war eher ein Spaß, in Schweden gibt es auch andersfarbige Ostereier.

Fast fertig gedeckt, nur der Kuchen fehlt.

Fast fertig gedeckt, nur der Kuchen fehlt.

Aber so etwas von entspannt!

Aber so etwas von entspannt!

Veröffentlicht unter Schweden | Kommentare deaktiviert für Ostern

Treppenrenovierung

Zum Glück haben wir in dem Haus, in dem ja „nur” als Mieter wohnen, einige Freiheiten, was Renovierungsarbeiten angeht. Kürzlich haben wir daher die Treppe geschliffen und mit Fußbodenfarbe neu gestrichen. Wie man auf dem „Vorher”-Bild unschwer erkennen kann, war dies auch dringend an der Zeit!

treppe-vorher

Treppe vorher

treppe-nachher

Treppe nachher

Kaum hatte ich die letzte der vier Farbschichten aufgetragen, miaute es am Fenster und die Katze des Nachbarn wollte herein. Die Katze hatten wir zwar schon mal gesehen, aber sie hatte sich noch nie direkt bei uns gemeldet. Meine Vermutung ist ja, dass Tiere anscheinend ein besonders feines Gespür für frische, noch nicht ganz getrocknete Farbe haben, auf der sie sich mit ihren Pfotenabdrücken verewigen können.

Nachbars Katze auf Besuch

Nachbars Katze auf Besuch. Die Farbe war zum Glück schon trocken genug.

Veröffentlicht unter Tranholmen | Kommentare deaktiviert für Treppenrenovierung